Mann binden in Fernbeziehung – 5 Punkte, auf die du achten solltest

Mann binden in Fernbeziehung

Mann binden in Fernbeziehung – 5 Punkte, auf die du achten solltest

Du führst eine Fernbeziehung? Und das ist leider nicht ganz so einfach wie gedacht? Was aber kannst Du konkret tun, um Deinen Freund fester an Dich zu binden?

Mir ist dieser Beitrag ein persönliches Anliegen. Denn auch ich führte einst eine Beziehung auf Distanz. Und fragte mich ständig: „Liebt er mich noch?“ Ich zweifelte. Und wusste nicht, was ich tun konnte, um mir seiner Gefühle sicher zu sein. Mehr noch: Um ihn wirklich an mich zu binden.

Deshalb befasste ich mich intensiver mit diesem Thema. Und habe dabei einiges gelernt! Was, das möchte ich Dir hier vorstellen:

1) wie man einen Mann in einer Fernbeziehung an sich bindet

2) wie man dabei auf die unterschiedlichen Männertypen eingeht

3) Und was ich noch als Fazit festhalten möchte.

Wie binde ich einen Mann in einer Fernbeziehung?

Jeder Mensch ist einzigartig. Und das gilt selbstverständlich auch für die Herren der Schöpfung! Jeder tickt also ein wenig anders. Und deshalb gibt es nicht „die eine“ Strategie. Die bei jedem Mann auf dieser Welt funktionieren wird.

Grob lassen sich die Männertypen in drei Kategorien einteilen:

  1. Der Schüchterne, stille und treue Typ
  2. Der Alpha mit großem Ego
  3. Die Mixtur aus beiden

Jeder dieser Typen zeichnet sich durch bestimmte Eigenschaften und Verhaltensweisen aus. Deshalb solltest Du das Vorgehen auch direkt auf den jeweiligen Typen abstimmen.

Wie das gehen soll, fragst Du Dich? In dem nächsten Abschnitt befasse ich mich mit genau dieser Frage!

Wir kann man diese drei Typen binden?

1.) Neugierde aufrecht erhalten

Neugierde auf die Person – das hält eine Beziehung (mit) aufrecht. Denn es herrscht das Gefühl, noch nicht alles von dem Anderen zu kennen. Das erhöht den Reiz. Und sorgt für diese wunderbare Spannung in der Beziehung…

Gerade bei größeren Abständen und längerem „nicht sehen“ ist es sehr wichtig, diese Neugierde aufrecht zu erhalten. Doch wie jeweils vorgehen?

Hier die Tabelle:

Männertyp Der Schüchterne, Sensible Der Alpha mit Ego Die Mixtur aus beiden
Was kann man tun? Sei mystisch und gib ihm immer das Gefühl, das nur er dich entschlüsseln kann. Immer wieder aufs neue. Sei unwiderstehlich, sexy in Kombination mit einem tollen Lifestyle, der seinem sehr ähnlich ist. Gib Dich abwechselnd mal mystisch und geheimnisvoll, mal besonders sexy. Je nach Stimmung! Und je nach Situation. Schaue dabei auch, was bei ihm am besten ankommt.
Warum sollte man es tun? Du steigerst so sein Selbstvertrauen. Denn NUR ER ist es, der den Schlüssel zu Deinem Herzen trägt. Er braucht eine Partnerin, die er immer wieder neu erobern muss. Er will jagen. Übertreibe es dabei aber nicht… Bei ihm herrscht mal die eine, mal die andere Seite vor. Deshalb solltest Du genau hinsehen. Und je nach Situation agieren.

 

2.) Eifersucht vermeiden

Gerade bei einer Fernbeziehung kann es schnell zu Eifersüchteleien kommen. Besonders, wenn Dritte mit im Spiel sind, die der Andere nicht kennt.

 

Wie aber kannst Du es schaffen, dass es gar nicht erst so weit kommt? Hier meine Tipps für Dich – abgestimmt auf die jeweiligen Männertypen und in der Tabelle:

Männertyp Der Schüchterne sensible Der Alpha mit Ego Die Mixtur aus beiden
Was kann man tun? Wenn man ausgeht oder ähnliches kommunizieren. Gehe auf ihn ein. Erzähle ihm von Deinen Vorhaben. Das gibt ihm Sicherheit! Einfach machen. Er hat genug Vertrauen in sich, um nicht eifersüchtig zu werden! Du musst es also nicht großartig kommunizieren. Und Dich nicht rechtfertigen. Es sollte vorher kommuniziert werden, was dem anderen wichtig ist und gut tut und wo sich beide wohl fühlen.
Warum sollte man es tun? In ihm ist eine tiefe Angst, Dir nicht gerecht werden zu können. Dir nicht das zu geben, was Du brauchst. Deshalb solltest Du ihn „beruhigen“. Und ihm eben die Sicherheit geben, die er so sehr braucht. Er ist von sich selbst und seinem Wert überzeugt. Deshalb kommt er von sich aus meist gar nicht auf den Gedanken, dass Du ihn betrügen könntest. Warum solltest Du auch? Er braucht eine gewisse Sicherheit. Dann wird er Dir vertrauen.

 

3.) Vertrauen entsteht aus Selbstvertrauen

Wenn du ihm nicht vertrauen kannst – aus Angst, zum Beispiel oder aus den persönlichen Erfahrungen. Dann wirkt sich das häufig ungut auf die Beziehung aus.

Umso wichtiger ist es, das zu lernen. Doch wie? Vorerst nur so viel: Vertrauen wächst aus Selbstvertrauen.

 

Männertyp Der Schüchterne Sensible Der Alpha mit Ego Die Mixtur aus beiden
Was kann man tun? Dieser Männertyp ist oft sehr ehrlich. Man kann vertrauen. Arbeite an deiner Unwiderstehlichkeit, die nicht direkt kommuniziert wird. Daraus resultiert Selbstvertrauen! Kommunizieren, wenn du Vertrauensprobleme hast. Offen darüber reden! Absprechen, wie man gemeinsam daran arbeiten kann.
Warum sollte man es tun? Er kann sich nicht verstellen. Und auch er braucht die Sicherheit, die „Gewissheit“, seiner Partnerin vertrauen zu können. Komme, was wolle! Er nimmt dieses Selbstvertrauen und die Anreize wahr und wird keine andere mehr wollen. Auf keinen Fall einengen. Um Missverständnisse zu vermeiden.

 

3.) Dein Leben leben – den richtigen Fokus wahren

Du wirst ihn immer wieder vermissen! Das ist normal. Versuche aber dennoch die Ängste, das es nicht hält oder ähnliches zu vermeiden. Konzentriere dich auf dich! Genieße es wie es ist und dein Leben!

Dann wirst Du emotional nicht zu sehr von ihm abhängig sein. Dich nicht zu sehr an ihn klammern. Und ihn auf diese Weise nicht (aus der Ferne) in die Flucht schlagen…

4.) Vorfreude ist die schönste Freunde

Erzeuge Vorfreude, so der es es kaum erwarten kann dich zu sehen!

Männertyp Der Schüchterne , Sensible Der Alpha mit Ego Die Mixtur aus beiden
Was kann man tun? Schaffe Wohlbefinden. Zum Beispiel: wenn du da bist macht Ihr es Euch besonders gemütlich. Geht ins Kino. Kuschelt und genießt das Miteinander! Aufreizende Bilder. Aufregende Facebook Posts. Und es gibt nur einen der das haben kann! Da stärkt das Ego und Bewusstsein des Ego-getriebenen. Erfahre was ihm gefällt und Vorfreunde bereitet. Durch lernen und eure gemeinsame Zeit. Und freut euch gemeinsam darauf.
Warum sollte man es tun? Er will Romantik. Geborgenheit. Das gibt ihm wieder diese Sicherheit. Er will besitzen und es muss was besonderes sein, was nur er haben kann. Er braucht eine Mischung aus Romantik und Geborgenheit sowie Spannung erzeugen. Gebe ihm das!

 

5.) Emotionale Nähe schaffen

Emotionale Nähe ist wichtig. Gerade auf Distanz. Doch wie kannst Du das schaffen? Auch hier sind wieder meine Tipps für Dich:

 

Männertyp Der Schüchterne sensible Der Alpha mit Ego Die Mixtur aus beiden
Was kann man tun? Kitschige Sprüche, SMS können hier sehr gut ziehen. Mach es zu etwas besonderem. Sprich gerne von Seelenverwandtschaft und co. Stärke ihn darin sensibel zu sein, dass es bei dir als etwas besonderes zur Geltung kommt. Unterstütze seine Vision. Von Welteroberungszügen zu Milliarden Unternehmen. Lebe mit seiner Vision und bestärke ihn darin, die richtige Frau dafür an seiner Seite zu sein! Finde raus, was bei ihm Emotionen auslöst. Und stärke sie.
Warum sollte man es tun? Er braucht immer wieder die Zusicherung, dass er gut ist, so wie er ist. Dass Du ihn perfekt findest. Das kannst Du ihm gar nicht oft genug sagen! So tough und cool er sich auch gibt: Auch dieser Herr braucht die Bestätigung, dass er „ein ganzer Kerl“ ist. Mache ihm Komplimente, lobe ihn. Und bestärke ihn darin, was er tut.

5.) Rituale schaffen

Skypen, telefonieren, treffen, Sex. Rituale sind immer extrem wichtig. Denn sie schaffen eine echte Bindung zwischen Euch beiden. Ihr habt diese Gewohnheiten, die nur Euch gehören. Die nur Ihr so praktiziert.

Das schafft Nähe. Selbst aus der Distanz heraus. Zumal Rituale Sicherheit geben. Das ist besonders dann wichtig, wenn Ihr Euch trefft…

Fazit

Eine Fernbeziehung zu führen, stellt immer eine gewisse Herausforderung dar. Denn schnell kommt mal Eifersucht auf. Man hat das Gefühl, nicht wirklich an dem Leben des Anderen teilzuhaben. Und dass man sich bei jedem Treffen erneut kennenlernen muss.

Kurz: Es gibt so einige Hindernisse, die eine Fernbeziehung zum Stolpern bringen können! Und die schnell dazu beitragen, dass die Gefühle für den Anderen weniger und weniger werden.

 

Doch muss es erst gar nicht so weit kommen. Denn Du hast die Möglichkeit, mit Deinem Verhalten direkt dagegen anzusteuern. Dem vorzubeugen. Wie Du jeweils vorgehen solltest, hängt von dem Charakter Deines Freundes ab.

Davon ausgehend solltest Du Dich auf bestimmte Weise verhalten. Denn klar ist: Mit Aktionen, die perfekt zum Alpha Mann passen, wirst Du bei dem Schüchternen Typen garantiert nicht landen. Und umgekehrt. Ist ja auch logisch, oder?

Wenn Du jedoch direkt auf den Charakter Bezug nimmst mit Deinem Verhalten, dann hat Eure Beziehung eine echte Chance!

 

Wer schreibt hier:

Hallo,

Mein Name ist Frederic Dittmar vom Ex zurück Team. Zu finden sind wir unter anderem auf ex-ratgeber.info, interfe.net und sogar auf YouTube. Unser Ziel besteht vor allem darin, möglichst individualisierte Informationen mitzugeben. Was nicht immer einfach ist, da Praxis und Theorie oft weit auseinanderliegen. Eine Herausforderung, der wir uns aber sehr gerne stellen.

Mann binden in Fernbeziehung – 5 Punkte, auf die du achten solltest
5 aus 4 Bewertungen

Kommentare geschlossen.