Was Männer wollen – so machst du ihn süchtig nach dir

Was Männer Wollen

Was Männer wollen … das ist so eine Wissenschaft für sich.

Was hätte ich als Teenie dafür gegeben zu verstehen, wie Männer ticken.

Heute bin ich Dating- und Lifecoach und kann dir genau erklären, was Männer wirklich wollen.

In der Schule litt ich sehr lange unter starkem Mobbing. Ich war keins von den beliebten Mädchen.

Jungs interessierten sich nicht für mich. Und ich verstand überhaupt nicht, was die anderen Mädchen anders machten als ich.

Mein Leidensdruck war sehr hoch. Schließlich war jeder Tag in der Schule die absolute Hölle für mich.

Also wollte ich verstehen: Was unterschied mich von diesen begehrten Mädchen.

Den Mädchen, die sich die Jungs förmlich aussuchen konnten. Wo die Jungs Schlange standen.

Männer wollen eine schöne Frau…?

 Was Männer wollen
Was Männer wollen

Auf Youtube habe ich ein Video veröffentlicht, in dem ich sage, dass es nicht wichtig ist, dass du dich jeden Tag schminkst, extrem dünn bist, oder absoluter Fashionguru.

Einige Mädchen sahen das in den Kommentaren komplett anders. And I get the point.

Natürlich sind wir visuelle Wesen. Natürlich wollen Männer eine schöne Frau.

Aber was genau ist denn schön?

Was Männer wollen ist das GEFÜHL eine schöne Freundin zu haben.

Das Gefühl, dass sie es geschafft haben, eine unglaublich schöne Frau verführt zu haben.

Oder das Gefühl, ein schönes Wesen an ihrer Seite zu haben.

Und auch das Gefühl mit einem schönen Menschen dein Leben zu verbringen.

Es gibt tatsächlich wissenschaftliche Studien darüber, was wir als attraktiv empfinden in unserer Gesellschaft.

Zum Beispiel Symmetrie. Ein symmetrisches Gesicht. Weit auseinander stehende Augen. Große Augen. Voluminöse Lippen. Weiche Züge. Eine Stupsnase.

Klingt super.

Was Männer wollen
Was MÄnner wollen

Und was wenn du das alles nicht hast?

Wenn dein Gesicht Asymmetrien aufweist? Was wenn du kleine Augen hast?

Und wenn deine Lippen fein und geschwungen sind?

Oder du kantige Gesichtszüge hast und eine große Nase?

Hast du dann verloren? Musst du dich dann mit einem hässlichen Mann zufrieden geben? Gibt es dann für dich keinen charmanten Mann? Kannst du dann keinen vermögenden, lustigen, sportlichen Kerl kennen lernen?

So ein Bullshit.

Ich will dir Freiheit geben. Die Freiheit, dass du deinen Traummann finden kannst.

Ein Mann wird sich in dein Lächeln verlieben. Darin, wie deine Nase sich kräuselt, wenn du grinst.

In die kleinen Fältchen, die ein Lachen unter deine Augen zaubert. In das eine Grübchen, dass du hast, in deinen weichen Wangen.

Er wird sich in die Art verlieben, wie du deine Lippen spitzt, wenn dich was nervt.

Oder den Duft deines frischgewaschenen Haares. Egal wie lang. Und Egal welche Haarfarbe.

Was Männer wollen
Was Männer wollen

Hör auf dich zu vergleichen? Seh ich nicht so

Viele Leute wenden sich momentan von Instagram ab. „Oberflächlich“ oder „zieht mich runter“ oder „ich fühl mich schlecht dann“.

Ich sehe das nicht so. Ich liebe instagram und ich liebe Youtube.

Denn instagram und Youtube zeigen dir doch eigentlich nur die unendliche Vielfalt. Von Schönheit und Aussehen.

Auch wenn Filter über Bildern liegen. Und du vielleicht nicht genauso aussiehst wie die Mädchen denen du folgst.

Dann kann es dir doch helfen, dich so zu lieben wie du bist.

Nicht alle Mädchen dort sehen gleich aus. Fällt dir das auf? Siehst du die Vielfalt? Siehst du den Mut, der hinter diesen Bildern und Videos steckt.

Der Mut man selbst zu sein. Seine eigenen Features zu lieben?

Und das ist es, was Männer wollen.

Was Männer wollen
Was Männer wollen

Sie wollten eine Frau, die sich selbst liebt und sich selbst schön findet.

Und wenn du erkennst, was so wunderschön an dir ist.

Dann werden es auch die anderen erkennen.

Also, was kannst du tun um dich selbst so schön zu finden?

Ich habe hier einige Tipps für dich zusammen gefasst.

  1. Positive Affirmationen
  2. Dankbarkeit
  3. Selbsterkenntnis
  4. Verwöhne dich selbst

Tipps Eins: Positive Affirmationen

Was Männer wollen
Was Männer wollen

Bastel dir ein Vision Board. Ein buntes Plakat auf das du Sätze schreibst, die ein positives Gefühl in dir auslesen.

Häng es an einer Stelle auf, an der du es immer siehst.

Sprich die Sätze laut aus.

„Ich bin wundervoll. Ich bin geliebt. Ich bin genug. Ich bin strahlend schön. Ich habe es verdient geliebt und verwöhnt zu werden.“

Sag dir diese Sätze immer wieder.

Vielleicht glaubst du die Sätze jetzt noch nicht, aber das wird sich mit der Zeit ändern.

 

Tipp Zwei: Dankbarkeit

Such dir einen Körperteil aus, den du an dir ein wenig magst. Du musst ihn nicht lieben, aber du solltest ihn auch nicht ablehnen.

Deine Hand vielleicht. Oder deine Nase.

Und jetzt betrachte diesen Körperteil. Und sei wirklich dankbar dafür.

Nicht nur so larifari…lala sondern wirklich für alles, was du mit diesem Körperteil machen kannst.

Alles, was es dir erlaubt in deinem täglichen Leben.

Sei dankbar dafür, greifen zu können. Eine Hand halten zu können. Spüren zu können. (bei der Hand zum Beispiel)

Und das wiederholst du mit diesem einen Körperteil mindestens 8 Mal am Tag.

Stell dir einen Timer in deinem Handy.

Tipp Drei: Selbsterkenntnis

Was Männer wollen
Was Männer Wollen

Mach Fotos von dir aus allen Perspektiven. Bitte deine Freundin sie zu machen.

Vielleicht gönnst du dir auch ein Fotoshooting mit einem Fotografen.

Am besten nicht in einem Studio, sondern draußen in der Natur.

Und dann schau dir diese Bilder ganz genau an.

Du darfst jetzt nicht an dir rummäkeln, wenn du die Bilder siehst.

Schau sie dir an und sag immer wieder laut zu dir: „Das Bin Ich. Das Ist Mein Körper“.

So lange, bis du beginnst diesen Satz zu verstehen. Ohne dich selber abzuwerten. Einfach nur hinnehmen.

Wenn schlechte Gedanken kommen, brich die Übung ab und mach schnell was Anderes. Aber komm dann später wieder zu der Übung zurück.

Tipp Vier: Verwöhne dich selbst

Gönn dir natürliche Hautprodukte, die deiner Haut helfen sich selbst zu pflegen.

Du bist wunderschön, ohne jedes Makeup. Also versuch doch deine Schminkroutine mal zu ersetzen, durch eine Wohlfühlroutine.

Statt Concealer um die Augenringe zu verdecken, ein bisschen Meditation mit Natursounds auf Spotify.

Statt Bakingpuder eine kühlende Creme mit Aloevera und Propolis, die dein Hauptbild entspannt.

Statt Lippenstift ein selbstgemachtes Zuckerpeeling und ein bisschen Kokosöl als Balsam.

Frisch gewaschene Haare, die so fallen, wie sie fallen und dein strahlendstes Lächeln.

Das reicht völlig aus. Du bist genug

 

Was Männer wollen – so machst du ihn süchtig nach dir
3 aus 3 Bewertungen

Kommentare geschlossen.